Homburg. Am frühen Morgen des 25.06.2014 kam es vor einem Anwesen in der Steinbachstraße in Homburg-Erbach zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, bei der eine 33-jährige Frau einem 27-jährigen Mann mit einem Messer in den Rücken stach. Zuvor war es bereits in einer Wohnung zu einer Auseinandersetzung der beiden Beteiligten gekommen, wobei die 33-Jährige der Wohnung verwiesen wurde. Als der 27-Jährige die Wohnung später ebenfalls verließ, wurde er auf der Straße nochmals von der Täterin angesprochen und als er ihr den Rücken zudrehte, mit einem Messer in den Rücken gestochen. Das Opfer wurde hierbei schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt und zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Tatverdächtige wurde zunächst festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Haftantrag wurde nicht gestellt.

Eventuelle Tatzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg unter der Telefonnummer 06841-1060 in Verbindung zu setzen.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare