Saarbrücken. Am 19.06.14 gegen 17:35 Uhr befuhr die 31 jährige Französin mit ihrem PKW die Koblenzer Straße in Richtung Burbacher Straße in 66115 Saarbrücken.

In Höhe des Anwesens Hausnr.23 überquerte ein 4-jähriges Mädchen die Fahrbahn, vermutlich weil es einem Ball hinterherlief, wodurch es zur Kollision zwischen dem Kind und dem PKW kam. Hierbei wurde das Kind auf die Motorhaube des PKWs aufgeladen und schließlich auf die Fahrbahn geschleudert, wo es mit dem Kopf unter einem geparkten PKW zum Liegen kam.

Damit das zunächst bewusstlose Kind von den eingetroffenen Rettungskräften versorgt werden konnte, wurde der geparkte PKW von Ersthelfern und Polizeikräften weggerollt.

Das Mädchen kam während der Erstversorgung wieder zu Bewusstsein und wurde schließlich mit Schürfwunden und einem leichten Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus eingeliefert.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der PI Burbach, Tel.: 0681-97150, in Verbindung zu setzen.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare