Völklingen. Am 01.07.2014, gegen 00:50 Uhr, ging auf hiesiger Polizeidienststelle eine Mitteilung ein, wonach ein Mann in mitten eines Autocorsos anlässlich des gewonnenen Fußballspiels der deutschen Nationalmannschaft in der Bismarckstraße mit einer Schreckschusswaffe in die Luft schießen würde. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten vor Ort einen 20-Jährigen Mann aus Völklingen antreffen, der auf die Beschreibung der Zeugen passte. Beim Erblicken der Polizei flüchtete der junge Mann. Er konnte schließlich in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Der 20-Jährige stand offenbar unter dem Einfluss von Amphetamin, bestritt jedoch etwas mit der Sache zutun zu haben. Bei einer späteren Durchsuchung seiner Wohnung konnte die Schreckschusswaffe und eine größere Menge Amphetamin aufgefunden werden.

Gegen den 20-Jährigen wird nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898/2020 zu melden.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare