Am Sonntagabend kam es auf der A6 am Autobahnkreuz Landstuhl zu drei Verkehrsunfällen mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Die Bilanz: drei Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und 30.000 Euro Sachschaden. Der Fahrer eines Sattelzuges aus Osteuropa war zunächst auf einen vor ihm fahrenden Opel Zafira aufgefahren.

Nach dem Unfall staute sich innerhalb kurzer Zeit der Verkehr in Richtung Mannheim. Am Stauende kam es zu zwei weiteren Auffahrunfällen. Ein 25 jähriger Fahrer eines VW Golf erkannte das Stauende zu spät und fuhr auf den Seat Leon einer 37 Jahre alten Frau auf.

Eine 35 jährige Peugeot-Fahrerin erkannte die Situation ebenfalls zu spät und fuhr auf einen abbremsenden BMW auf. Die verletzten Personen wurden per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren. Während der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen war der rechte Fahrstreifen in Richtung Mannheim gesperrt.

Kommentare

Kommentare