Am Dienstagmorgen befuhr ein mit etwa 13500 Litern Dieselkraftstoff beladener Tanklaster die Landstraße von Ormesheim in Richtung Bliesmengen-Bolchen. In Höhe des Hunacker Hofes geriet der Lkw auf das rechte Straßenbankett und schleuderte in der Folge über die Gegenfahrbahn, überschlug sich und kam im  dortigen Straßengraben auf der Fahrzeugseite liegend zur Endlage. Der 52-jährige, aus Saarbrücken-Dudweiler stammende Fahrer, konnte sich leicht verletzt selbst aus der stark deformierten Kabine befreien. Eine der Tankzellen wurde durch den Aufprall beschädigt. Es liefen etwa 500 Liter Dieselkraftstoff ins Erdreich.

Die Bergung des total beschädigten Lkw und das sich anschließende Auskoffern des kontaminierten Erdreiches dauerten bis in den späten Nachmittag. Die Landstraße war bis dahin voll gesperrt. Die freiwilligen Feuerwehren mehrerer Löschbezirke der Gemeinde Mandelbachtal und der Gefahrstoffzug Feuerwehr Saarpfalz waren mit etwa 100 Einsatzkräften vor Ort.

Der Gesamtschaden, welcher sich aus dem Unfallschaden, den Bergungskosten und der Entsorgung des kontaminierten Erdreiches zusammensetzt dürfte sich auf nahezu 100.000 Euro summieren.

Kommentare

Kommentare