Saarbrücken. Weil sich bei der Kontrolle eines 29-Jährigen Autofahrers am Freitagmorgen (03.02.2017) in Siersburg herausstellte, dass gegen diesen drei Haftbefehle vorlagen, brachten Beamte des Verkehrsdienstes West den Mann nach der Kontrolle direkt in die JVA nach Saarbrücken.

Die neuen luxemburgischen Kennzeichen an dem blauen Ford Focus Kombi wollten so gar nicht zu dem sonst sehr maroden Fahrzeug passen. Deshalb beschlossen die Beamten des Verkehrsdienstes West, Fahrzeug, Fahrer und den 28-jährigen Beifahrer einer Kontrolle zu unterziehen.
 
Zunächst versuchte der 29-jährige Fahrer die Beamten zu täuschen indem er vorgab keinerlei Papiere mitzuführen. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass zum einen die luxemburgischen Kennzeichen nicht für den blauen Ford verausgabt waren. Zum anderen hatte der im Kreis Saarlouis wohnende Fahrer keinen Führerschein.

Im Fahrzeug fanden die Polizeibeamten neben einer erlaubnispflichtigen Schreckschusswaffe noch 27 Extasy-Tabletten. Wegen der darüber hinaus festgestellten Beeinflussung durch Betäubungsmittel wurde dem Mann noch eine Blutprobe entnommen.

Kommentare

Kommentare