Auf der BAB 8 in Höhe Schwarzenholz ereignete sich am frühen Samstagmorgen ein Alleinunfall, wobei der 27-jährige Fahrzeugführer schwer verletzt wurde. Der Fahrer befuhr die BAB 8, von Heusweiler kommend, in Fahrtrichtung Saarlouis. Ca. 500m nach der Ausfahrt Schwarzenholz, kam er mit seinem Audi A 4 bei einem Überholvorgang, den Witterungsbedingungen (Regen- und Schneematsch bedeckte Fahrbahn) wegen nichtangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in der Folge über den Grünstreifen auf eine beginnende Schutzleitplanke.

Auf dieser Leitplanke rutschte das Fahrzeug ca. 100m entlang, beschädigte eine Notrufsäule, kippte anschließend nach rechts in den Straßengraben und kam dort auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Der Fahrzeugführer, der im Fahrzeug eingeklemmt war, musste durch die Feuerwehr mit der Rettungsschere herausgeschnitten werden. Der Fahrzeugführer erlitt schwere Verletzungen (Rippenbrüche, Wirbelsäulenstauchungen).

Er wurde stationär in eine Klinik eingeliefert. An dem Fahrzeug (Totalschaden), an den Leitplanken und der dort aufgestellten Notrufsäule entstand ein Gesamtschaden von rund 13000,- Euro. In der Zeit von 07:30 – 10:45 Uhr wurde die rechte Fahrspur in Richtung Saarlouis wegen der Bergungsarbeiten gesperrt.

 

Kommentare

Kommentare