Greimerath/ Britten. Ein kurzes, aber schweres Gewitter mit Starkregen, Hagel und starken Sturmböen ist am Rosenmontag Abend zwischen 19 Uhr und 20 Uhr über die Region gezogen und hat sich besonders im Nordsaarland ausgetobt.

Auf der B 268 Zerf Richtung Losheim, zwischen Greimerath und Britten kam es am Abend zu einem unwetterbedingten Verkehrsunfall.

Ein Auto ist auf der B268 unterwegs als plötzlich eine starke Sturmböe eine 12 Meter lange Fichte entwurzelt. Diese fällt auf ein fahrendes Auto. Nur wenige Zentimeter verfehlt der Baum die Windschutzscheibe, er stürzt auf die Motorhaube des PKW. Der Fahrer kommt mit einem Schock davon, sein Auto ist Totalschaden. Noch in der gleichen Minute knickte in weiterer Baum hinter dem Fahrzeug um. Eine Autofahrerin, ebenfalls unterwegs Richtung Britten kann noch rechtzeitig abbremsen. Sie sitzt im Auto und setzt den Notruf ab. Doch dann der Schreck: Eine weitere Fichte kippt hinter dem Auto der Fahrerin um und verfehlt den PKW nur um Millimeter.

Die alarmierte Feuerwehr schneidet die Bäume klein und räumt die Straße. 

Unterdessen sperrt die Polizei die Bundesstraße beim Panzhaus/ Greimerath und in Britten komplett ab. Es kommt zu langen Rückstaus. Nach mehr als 1, 5 Stunden ist die Strecke wieder freigeräumt.

Kommentare

Kommentare