In Differten stand am Waldrand in der Strasse „Am Bildchen“ eine Stallung lichterloh in Flammen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Differten schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Dach.

Eine weithin sichtbare schwarze Rauchfahne wies den Einsatzkräften den Weg.  Kurz nach der Differter Wehr trafen auch die Verstärkungskräfte aus Wadgassen und den restlichen Löschbezirken ein. Insgesamt waren über 60 Feuerwehrleute im Einsatz.

Der DRK-Rettungsdienst war vor Ort in Bereitschaft. Trotz schwieriger Wasserversorgung und der unmittelbaren Wald nähe hatten die über 60 Feuerwehrleute den Brand schnell unter Kontrolle. Anwohner hatten im letzten Moment noch einen Pferdeanhänger in Sicherheit bringen können.

Durch das Feuer wurden dagegen ein Traktor und ein PKW-Anhänger nicht unerheblich beschädigt. Menschen und Tiere wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Pferde befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes auf der angrenzenden Weide. 

Die Ursache des Feuers ist bislang noch völlig ungeklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  Die Stallung wurde durch das Feuer komplett zerstört. Es entstand massiver Sachschaden.

Kommentare

Kommentare