Der Supermarkt ist eigentlich ein Ort, an dem Lebensmittel ansprechend präsentiert werden und den Kunden Appetit gemacht werden soll. Doch in einer Filiale in Riegelsberg wurden den Personen der Appetit am Mittwochabend erst einmal gründlich verdorben – und das offensichtlich völlig böswillig.

Unbekannte hatten zwischen das Leergut ein Reagenzglas mit einer unbekannten, übelriechenden Flüssigkeit geschmuggelt, das dann zerbrach. „Die Flüssigkeit hat so stark gerochen, dass es zu Reizungen der Atemwege führte“, berichtet der Einsatzleiter der Feuerwehr. Umgehend verließen alle Kunden und Mitarbeiter den Einkaufsmarkt und die Feuerwehr rückte an, nahm Messungen vor und packte Proben ein.

Nun wartet man auf die Laborergebnisse. Noch kann der Supermarkt noch nicht wieder betreten werden.

Kommentare

Kommentare