Am Donnerstagnachmittag wurde in der Wilhelm-Busch-Straße ein Heckenbrand hinter einem Wohnhaus gemeldet. Es wurde festgestellt, dass eine Thuja-Hecke auf einer Länge von ca. 10 m abgebrannt war.

Gebäudeschaden entstand nicht. Die Polizei konnte ermitteln, dass zwei Kinder an der Hecke gespielt hatten. Einer der Jungs sprühte dabei mit einem Deo-Spray gegen ein brennendes Feuerzeug. Durch die dabei entstandene Stichflamme geriet die Hecke in Brand.

Kommentare

Kommentare