Täter osteuropäischer Herkunft betrügen derzeit ältere Menschen vor den Einkaufzentren. Akutell bat ein gut gekleideter, athletischer Mann, ca. 190 cm groß, auf dem Industriegelände in Heusweiler „Am Bahnhof“ einen 69-jährigen Mann um das Wechseln eines 2 Euro-Stückes, um einen Einkaufswagen erlangen zu können.

Während dieser seine Geldbörse öffnete, um im Münzfach nach Kleingeld zu suchen, zeigte der Täter mit dem linken Zeigefinger in das Fach und entnahm unbemerkt aus dem dahinter befindlichen Geldscheinfach einen 50 Euro-Schein. Der Diebstahl wurde erst später zu Hause bemerkt.

Um solchen Betrügereien zu entgehen, empfiehlt die Polizei Abstand zu halten und keine fremde Personen in die Nähe der Gelbörse zu lassen.  

Kommentare

Kommentare