Bei der Polizei St. Wendel wird zurzeit ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes einer Umweltstraftat betrieben. Wie bekannt wurde, hat ein Unbekannter bei Bubach im Ostertal, Bereich „Heidenbösch“, drei Elektronachtspeicheröfen illegal entsorgt.

Die Tat wurde am 01.06.2017 entdeckt. Von den Geräten geht bei unsachgemäßer Entsorgung eine nicht zu unterschätzende Gefahr aus, so kam es offensichtlich bereits zu einem Austritt asbesthaltigen Isoliermaterials. Darüber hinaus enthalten die Speichersteine Chrom, das als wassergefährdend und erbgutschädigend anzusehen ist.

Aufgrund der Ausmaße der Öfen kann der Transport zu Ablagestelle nur mit einem Fahrzeug geschehen sein. Möglicherweise stammen die Öfen aus der Renovierung eines Hauses und der Erneuerung einer Heizungsanlage. Mittlerweile wurde der gefährliche Abfall durch die Stadt St. Wendel entsorgt.

Die Polizei nimmt in dieser Sache Hinweise entgegen, 06851/898 0)

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare