Mit dem Rettungshubschrauber musste ein Motorradfahrer am Sonntagnachmittag nach einem Unfall abtransportiert werden. Der 26-Jährige wurde schwer, nach derzeitigen Informationen aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Der Mann war mit seinem Motorrad aus Richtung Hochspeyer kommend in Fahrtrichtung Johanniskreuz unterwegs, als das Missgeschick passierte: Gegen 17.20 Uhr kam der 26-Jährige kurz nach der Abfahrt Stüterhof in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab – die Folge: Biker samt Maschine rutschten die Böschung hinunter.

Durch den Aufprall zog sich der Motorradfahrer Verletzungen zu. Er wurde in eine Unfallklinik geflogen.

Für die Unfallaufnahme musste die B48 für rund eine halbe Stunde voll gesperrt werden.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare