Saarbrücken / Schmelz. Polizeibeamten der Polizeiinspektion Lebach gelang am frühen Montagmorgen (17.07.2017) die Festnahme zweier mutmaßlicher Einbrecher, nachdem diese vorher in ein Einkaufszentrum in Schmelz eingestiegen waren und sich auf dem Dach des Marktes vor der Polizei versteckt hatten. Die beiden festgenommenen Männer im Alter von 27 und 47 Jahren sitzen jetzt in U-Haft. 
Kurz nach Mitternacht lösten die Einbrecher bei dem Einbruch in den Markt Alarm aus, nachdem sie sich über das Dach Zugang zum Inneren verschafft und dort in einen Tabakladen eingebrochen waren. Die in diesem Geschäft gelagerten Zigaretten verpackten sie in Müllsäcke und legten diese zum Abtransport bereit.

Auch in andere Geschäfte im Einkaufszentrum, unter anderem eine Metzgerei, eine Bäckerei und einen Friseurladen, drangen sie ein, brachen die Registrierkassen auf und erbeuteten so Bargeld. Insgesamt verursachten die Männer einen Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Durch die eintreffende Polizei aufgeschreckt,  verließen die Täter den Einkaufsmarkt über den Einstiegsweg und versteckten sich zunächst auf den Dach des Marktes. Von einem nahegelegenen Parkdeck aus konnten die Polizeibeamten drei Männer ausmachen, weshalb  sie den Komplex in der Folge umstellten. Bei der anschließenden Durchsuchung gelang, mit Unterstützung eines Diensthundes, schließlich die Festnahme der beiden aus Osteuropa stammenden Männer. Einem dritten Mittäter gelang jedoch die Flucht.

Noch am gestrigen Montag wurden die Festgenommenen dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die JVA Saarbrücken gebracht. Die Ermittlungen des Dezernats für Eigentumskriminalität dauern an.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare