Bereits zum zweiten Mal fand am Samstag, den 24. Juni 2017 eine Tagesausbildung zum Thema „Technische Hilfeleistung“ beim Löschbezirk Perl statt. Ziel des Unterrichts war, die Kenntnisse der Feuerwehrleute auf den aktuellen Stand zu bringen. In den vergangenen Jahren hat sich sowohl die Technik als auch die Bauweise von Fahrzeugen verändert.

Die Retter werden durch immer neuere Technologien und festere Materialien zum Umdenken gezwungen, um bei Verkehrsunfällen schnell und erfolgreich Patienten befreien zu können. Zu diesem Thema hat eines unserer Mitglieder im vergangenen Jahr bei einem Hersteller von hydraulischen Rettungsgeräten eine Multiplikatorenschulung besucht.

Der Ausbildungstag begann zunächst mit Vorträgen zu den Themen „Rettung bei modernen Fahrzeugtechnologien“ und „Patientengerechte Rettung“. Anschließend wurden an drei verschiedenen Fahrzeugen die theoretisch vermittelten Inhalte in die Praxis umgesetzt. Nicht nur der Einsatz der Rettungsschere wurde geübt, auch Alternativen gezeigt, wenn die Schere an ihre Grenzen gerät. Nach gut vier Stunden Praxis zeigten sich alle Teilnehmer zwar erschöpft, aber zufrieden über die vermittelten Inhalte.

Zum Abschluss des Tages fand am Abend der Familienabend des Löschbezirkes statt. Hierbei wurden drei unserer Kameraden in die Alterswehr entlassen.

 

Weitere Bilder finden sie auf der Facebook-Seite der Feuerwehr Perl www.facebook.com/feuerwehrperl 

 

// PM FFW PERL Stoller

Kommentare

Kommentare