Sotzweiler. Um 16:10 Uhr am heutigen Sonntag wurde der Löschbezirk Sotzweiler-Bergweiler zu einem Pkw-Brand auf die Autobahn 1 zwischen Hasborn und Sotzweiler alarmiert.

Der 78-jährige Fahrer eines Ford Focus hatte während der Fahrt Brandgeruch und Rauch an seinem Fahrzeug festgestellt und den Wagen auf dem Standstreifen zum Stehen gebracht. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Mit seiner 73-jährigen Begleiterin konnte der aus dem Raum Saarbrücken stammende Fahrer noch wichtige Gegenstände aus seinem Wagen retten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Die Flammen hatten bereits auf die Böschung übergegriffen.

Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht und mit Schaum gelöscht werden. Auch die Flammen an der Böschung waren binnen kurzer Zeit abgelöscht.

Während der Löscharbeiten war die Autobahn in Fahrtrichtung Saarbrücken kurzzeitig gesperrt. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges war lediglich die Überholspur für den Verkehr befahrbar.

Verletzt wurde niemand. Über Schadenshöhe und Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr war nach rund zwei Stunden beendet.

Im Einsatz waren: Löschbezirk Sotzweiler-Bergweiler, Rettungswagen, Landesamt für Straßenwesen, sowie die Polizei St. Wendel

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Feuerwehr.

Kommentare

Kommentare