Am 12.08.2017 befuhr ein 47-jähriger PKW-Fahrer aus Weiskirchen gegen 18:30 Uhr die Landstraße von Weiskirchen nach Wadern und geriet dabei mit dem Fahrzeug in einer Rechtskurve in Höhe der Kapelle „Bildchen“ auf den rechten unbefestigten Grünstreifen. In der Folge verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, überrollte mit diesem zwei Leitpfosten und ein Verkehrszeichen, bevor er letztendlich gegen einen Baumstumpf prallte in der dortigen Böschung auf der Seite liegen blieb.

Der Fahrer sowie seine 41-jährige Beifahrerin mussten mit Hilfe der Feuerwehren Weiskirchen und Wadern aus dem totalbeschädigten Fahrzeug befreit werden. Beide Personen wurden mit glücklicherweise nur leichten Verletztungen in das Krankenhaus Wadern eingeliefert. Die L 151 musste für ca. zwei Stunden vollgesperrt werden.

Wegen des Verdachtes der alkoholischen Beeinflussung wurde bei dem Fahrzeugführer eine Blutbrobe entnommen, sein Führeschein wurde einbehalten.

Neben den Feuerwehren Weiskirchen und Wadern waren der Notartz- und  Rettungswagen der Rettungswache Wadern sowie Einsatzkommandos der der Polizeiinspektionen Lebach und Nordsaarland im Einsatz

Kommentare

Kommentare