Zwischen 01.09.2017, 20:07 – 20:09 Uhr befuhr ein Renault Capture, Farbe Blau, mit Homburger Kreiskennzeichen, die Autobahn A6 in Fahrtrichtung Saarbrücken auf der Überholspur. Zwischen dem AK Neunkirchen und der AS Rohrbach wurde der Fahrer des Renault Capture genötigt, indem ein nachfolgender Renault Megane, mit französischen Kennzeichen dem Anzeigenerstatter bei 160km/h fast bis zur Stoßstange dicht auffuhr und hierbei mehrmalig die Lichthupe betätigte. Ein weißer Transporter, Opel Vivaro, Farbe Weiß, mit Koblenzer-Kreiskennzeichen (KO-) überholte in diesem Moment den Renault Capture verbotswidrig über die rechte Fahrspur und scherte anschließend vor ihm auf die linke Fahrspur wieder ein, wobei er diesen zusätzlich schnitt. Daraufhin bremste der weiße Transporter den Fahrer des Capture so aus, dass dieser von 160km/h bis zum Stillstand abrupt abbremsen musste und hielt unmittelbar vor diesem an.

Der Fahrer des Renault Megane parkte daraufhin seinen PKW direkt neben dem Capture, dass dieser hierdurch eingekesselt wurde.

Die Insassen der nötigenden Fahrzeuge stiegen aus diesen aus und stürmten an das Fahrzeug des Renault Capture-Fahrers, um diesen über sein Fahrstil zur Rede zu stellen.

Durch dieses Fahrmanöver waren beide Fahrspuren blockiert und ca. 20-25 nachfolgende Fahrzeuge mussten auf der Autobahn anhalten, wobei es hier zu Beinahe-Auffahrunfällen gekommen ist.

Nach ca. 3 Minuten löste sich die Situation wieder auf. Sofern es Zeugen zu dieser Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung gibt, werden diese gebeten sich mit der Polizeiinspektion St.Ingbert in Verbindung zu setzen.   

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare