Anzeige:

Saarbrücken. Am Dienstag, 21.11.2017, nahmen Beamte des Dezernats für Eigentumskriminalität einen 28-jährigen Mann im Rahmen einer Durchsuchungsmaßnahme in Neunkirchen fest. Der Neunkircher soll für eine Vielzahl von Einbrüchen verantwortlich sein.

 Über mehrere Monate hinweg wurde eine 35-Jährige aus Neunkirchen Opfer von Diebstählen aus ihrer Wohnung. Die Frau installierte hieraufhin eine Kamera in ihrer Wohnung, die am 21.11.2017 eine Person aufzeichnete, die sich mit einem Schlüssel Zugang zur Wohnung verschaffte.

Die Geschädigte kontaktierte zunächst ihre Vermieterin und erhielt kurz danach einen ominösen Anruf des Sohns der Vermieterin, der angab, nur nach dem Rechten in der Wohnung geschaut zu haben.

Hierauf informierte die Geschädigte die Polizei, die unverzüglich einen Durchsuchungsbeschluss für den im Nachbaranwesen lebenden Sohn der Vermieterin erwirkte. Die Ermittler des Dezernats für Eigentumskriminalität im Landespolizeipräsidium (LPP) sicherten umfangreiches Beweismaterial.

Die Beamten erklärten dem Beschuldigten noch vor Ort die Festnahme. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde Haftbefehl beim zuständigen Amtsgericht erlassen.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare