Saarhölzbach. Gestern Nacht kam es am Bahnhof Saarhölzbach zu einer heftigen Explosion. Unbekannte hatten einen Fahrkartenautomaten der Bahn in die Luft gesprengt. Die Explosion war so immens, dass Teile des Automaten überall herumflogen und sogar auf die Gleise geschleudert worden sind.

Stundenlang musste die Strecke gesperrt werden, weswegen es zu erheblichen Verzögerungen im Bahnverkehr kam. Verletzt wurde bei dem Vorfall zum Glück niemand. Bislang ist noch unbekannt ob Geld erbeutet worden ist. Der Schaden wird auf rund 25 000 Euro geschätzt. In letzter Zeit kam es öfter zu solchen Vorfällen, ob allerdings ein Zusammenhang besteht ist noch unklar. Es stellt sich allerdings die Frage, ob es sich hierbei um Serientäter handeln könnte.

Kommentare

Kommentare