Anzeige:

Saarbrücken. Am 02.02.2018 gegen 21:15 Uhr kam es auf der BAB 620 Richtungsfahrbahn Saarlouis, Höhe Anschlussstelle Güdingen, zu einem schweren Zusammenstoß, bei dem ein 80 jähriger Autofahrer aus Frankreich und eine 20 Jährige aus Saarbrücken schwer verletzt wurden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der französische Staatsbürger mit seinem Pkw an der Anschlussstelle Güdingen auf die BAB 620, Richtungsfahrbahnen Saarlouis, auf. Noch in Höhe des Beschleunigungsstreifens wendete der Fahrzeugführer und fuhr auf der Überholspur der Richtungsfahrbahn Saarlouis in Richtung Mannheim weiter.

Kurz darauf erfolgte auf der Überholspur die Kollision beider Fahrzeuge, die zum Glück seitlich versetzt und nicht frontal stattfand. Die unfallbeteiligten Fahrzeugführer wurden mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Fahrtrichtung Saarlouis musste bis ca. 01:30 Uhr vollgesperrt werden. Der Verkehr wurde am Autobahndreieck Saarbrücken über die BAB 6 Goldene Bremm abgeleitet.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare