Anzeige:

Saarbrücken. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Süd-osthessen gelang hessischen Polizeikräften die Festnahme von vier mutmaßli-che Einbrechern in Offenbach. Ermittler des Sachgebiets gegen Wohnungsein-bruch des Landespolizeipräsidiums Saarland halten die vier auch für die Täter, die am 13.04.2018 in ein Wohnhaus in Bexbach eingestiegen waren. Zwei der vier Festgenommenen sitzen jetzt in der JVA Saarbrücken ein.

Bei dem Tageswohnungseinbruch am vergangenen Freitag (13.04.2018) in Bexbach hatten Zeugen der Polizei Hinweise zu einem verdächtigen Fahrzeug und zwei Per-sonen, die in der Nähe des Tatortes gesehen worden waren, gegeben. Die Ermittlungen führten zu einem Mietfahrzeug eines Anbieters aus Offenbach.

Zudem konnte ermittelt werden, dass die Geschädigten des Wohnungseinbruches in Bexbach eine Woche zuvor geschäftlich in Frankfurt unterwegs waren. Dort hatten Unbekannte deren Fahrzeug aufgebrochen und waren in Unterlagen auf die saar-ländische Adresse gestoßen.

Bei der Rückgabe des Mietfahrzeuges am 17.04.2018 in der Filiale in Offenbach ge-lang die Festnahme von drei aus Kolumbien stammenden Personen – einer 41-jährigen Frau und zwei 48 und 27 Jahre alten Männern – sowie einem 43 Jahre alten Mexikaner. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehle gegen alle vier Festge-nommenen, die sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhalten.

Nach der Vorführung beim Haftrichter wurden der 43-Jährige und der 27-Jährige in die JVA Saarbrücken gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare