Saarbrücken/Dillingen. Gestern, gegen 17:45 Uhr, kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei des Landespolizeipräsidiums am Ortseingang Dillingen einen Holztransporter. Dieser war fast 18.000 kg schwerer als erlaubt, was einer Überladung von ca. 45 Prozent entspricht.

Der Transporter war auf der L 374 über die Autobahnbrücke Rehlingen in Richtung Dillingen unterwegs als die Verkehrspolizisten auf ihn aufmerksam wurden. Bei der Kontrolle stellten die Beamten die Überladung fest.

 

Erst nachdem ein Teil der Ladung auf einen zweiten Lkw umgeladen war, durfte der 47-jährige Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Den Fahrer, der zugleich Firmeninhaber der Transportfirma ist, erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 425 Euro und ein Punkt in Flensburg.

 

Kommentare

Kommentare