Anzeige:

Bereits am vergangenen Mittwoch wurde ein äußerst gefährlicher Unfug im Bereich der Ostertalbahn auf dem Streckenabschnitt zwischen Hoof und Osterbrücken festgestellt.

Wie erst heute der Polizei in St. Wendel mitgeteilt wurde, hatten unbekannte über mehrere Meter hinweg auf beide Schienen der eingleisigen Strecke Steine gelegt, die aus dem Schotterbett des Bahnkörpers stammten.

Über die Motive der Täter kann nur gerätselt werden, kriminell ist die Vorgehensweise allemal. Anzahl und Größe der Steine waren durchaus geeignet, einen Zug zum Entgleisen zu bringen.

Die Polizei geht in dieser Sache von einer Straftat aus und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise zu dem Vorfall bitte an die Dienststelle in St. Wendel, 06851/898 0.

Foto: Schmidt, Landkreis St. Wendel

Anzeige:

Kommentare

Kommentare