Saarbrücken/Dillingen/Merzig. Gestern Vormittag kontrollierte der Verkehrsdienst West des Landespolizeipräsidiums insgesamt 73 Krafträder und fünf Pkw. Dabei waren 20 Zweiradfahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs.

Zwei jugendliche Rollerfahrer standen zum Kontrollzeitpunkt unter Drogeneinfluss. Ein 65-jähriger Mann war alkoholisiert auf seinem Motorroller unterwegs. Alle drei Personen mussten eine Blutprobe abgeben.

Bei einem der kontrollierten Zweiräder entdeckten die Polizisten einen verdeckt montierten Schalter, bei dessen Betätigung der Roller auf  über 60 km/h beschleunigt werden konnte. Durch diese Manipulation ist das Gefährt fahrerlaubnispflichtig.

Da der jugendliche Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war, wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Kommentare

Kommentare