Anzeige:

Bereits am 23.03.19 in den frühen Morgenstunden etwa gegen 06:30 h kam es in der Pasteurstraße zu einem versuchten Raub. Ein noch unbekannter Täter hatte sein Opfer, einen 60jähriger Mann aus Spiesen-Elversberg, offensichtlich beobachtet, wie es sich an einem Geldautomaten einer nahegelegenen Bankfiliale Geld auszahlen ließ.

Der Täter forderte in der Folge sein Opfer unter Vorhalt einer Pistole auf, das Geld herauszugeben. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, gab er einen Schuss aus der Pistole in Richtung des Gesichtes seines Opfers ab.

Das Opfer blieb jedoch unverletzt, so dass davon auszugehen ist, dass es sich um eine Gas- oder Luftdruckpistole handelte. Jedenfalls konnte sich das Opfer mit Hilfe von mitgeführtem Pfefferspray zur Wehr setzten, so dass der Täter unverrichteter Dinge in Richtung Stummstraße und dann Hüttenbergstraße flüchtete.

Der männliche Täter wird als ca. 180 cm groß und schlank beschrieben. Er trug auffällige rote Schuhe und eine blau-weiße Trainingsjacke. Der bei dem Täter beobachtete Laufstil lässt darauf schließen, dass er entweder unter einen leichten Gehbehinderung oder einer Verletzung leidet.

Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Neunkirchen; Tel.: 06821/2030

Anzeige:

Kommentare

Kommentare