Anzeige:

Ein bisher unbekannter Täter brach in der Nacht zum Mittwoch in die Büroräume auf dem Zentralfriedhof in Furpach ein, indem er eine Scheibe mit einem Gullydeckel einwarf.

Im Innern durchwühlte er in den Büros alle Schubladen und fand den Schlüssel zu dem dort abgestellten Dienstfahrzeug der Stadt Neunkirchen. Er stieg in das Auto, ein Seat Mii, ein und fuhr zunächst auf dem Friedhof umher.

Anschließend fuhr er in Richtung Fischerhütte Kohlhof, wo er den Maschendrahtzaun, der den Friedhof einzäunt durchbrach. Danach entfernte er sich vermutlich in Richtung Limbach, wo das Auto später aufgefunden wurde. Es entstand ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare