Anzeige:

Am 13.06.2019 kam es gegen 12:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Walter-Bloch-Straße (B 405) zwischen drei Fahrzeugen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Peugeot die Walter-Bloch-Straße aus Richtung Zeughausstraße kommend. In einer Kurve verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug, gerät in den Gegenverkehr und kollidiert dort zunächst mit dem Ford eines 22-jährigen aus Überherrn. In der Folge kollidiert er frontal mit einem weiteren Fahrzeug des Gegenverkehrs. Die alleine im Fahrzeug befindliche 52-jährige Fahrzeugführerin des Fahrzeuges wird eingeklemmt und muss durch die Feuerwehr Saarlouis aus dem Pkw befreit werden.

Die beiden Fahrzeuginsassen der beiden Fahrzeuge werden aufgrund ihrer Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Es liegen keine lebensgefährlichen Verletzungen vor.

Der Fahrzeugführer und Unfallverursacher des Peugeot kann selbstständig seinen Pkw verlassen und flüchtet zu Fuß von der Unfallörtlichkeit. Aufgrund der Feststellungen vor Ort dürfte dieser auch verletzt sein.

Nach Zeugenangaben handelte es sich um einen männlichen Fahrzeugführer mit dunkel blonden Haaren, schlanker Statur, ca. 180 cm groß, bekleidet mit einem grauen T-Shirt.

Ein Großaufgebot der Polizei fahndet in einem angrenzenden Blumenhandel und dem Umfeld der Unfallörtlichkeit nach dem Flüchtigen, kann diesen jedoch nicht antreffen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang oder dem geflüchteten Fahrzeugführer machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831/9010 in Verbindung zu setzen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare