Anzeige:

Gestern, am 13.Juni 2019 fiel Beamten der Bundespolizei am Saarbrücker Hauptbahnhof auf Gleis 5 ein 23- jähriger Franzose auf.

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der junge Mann gleich zwei Mal von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen Sachbeschädigung gesucht wurde.

Weil er vor Ort nicht den haftbefreienden Betrag begleichen konnte, wurde er zunächst mit zur Dienststelle genommen. Gegen 23:00 Uhr erschien dann seine Mutter, die ihren Sohn für 1500 EUR vor der Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt bewahrte

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare