Anzeige:

Dramatische Szenen am späten Mittwochabend in Neunkirchen. Als bei der Polizei mehrere Notrufe über einen Dachstuhlbrand eingehen, sind zufällig mehrere Kollegen in der unmittelbaren Nähe und eilen zum Einsatzort.

Sie rannten ins Dachgeschoss, da quoll der Rauch schon unter der betroffenen Wohnungstür hindurch. Beim versuch die verschlossene Wohnungstür einzutreten, verletzten sich die drei Polizisten.

Doch nachdem sie die Tür aufgebrochen hatten, konnten sie nichts weiter tun. Die Brandausbreitung war schon zu weit vorangeschritten und sie mussten den Rückzug antreten.

Erst die Feuerwehr konnte unter schwerem Atemschutz in der Wohnung eine männliche Person ausfindig machen. Für sie kam allerdings jede Hilfe zu spät. Zur Identität ist noch nichts weiter bekannt. alle anderen Personen konnten rechtzeitig evakuiert werden. Die Kriminalpolizei hat nach den Löscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare