Anzeige:

Am Montag, 06.04.2020, 18.00 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Ortsdurchfahrt Primstal eine Motocross-Maschine auf, die dort ohne amtliche Kennzeichen geführt wurde. Noch bevor das Motorrad einer Kontrolle unterzogen werden konnte, flüchtete der Fahrer vor der Polizei.

Der Motocross-Fahrer versuchte über verschiedene Feldwege in Rtg. Hasborn zu flüchten. Trotz Blaulicht, Anhaltesignalen und betätigtem Martinshorn hielt er nicht an. Bei der Flucht zeigte er ein sehr rücksichtsloses Verhalten. So mussten teilweise Fußgänger zur Seite springen um nicht von dem Motorrad erfasst zu werden.

Anzeige:

Die Flucht gelang ihm allerdings nur kurze Zeit, dann konnte er im Rahmen der Verfolgungsfahrt auf einem Feldweg zwischen Primstal und Hasborn eingeholt werden. Kurz bevor der Crossfahrer eingeholt und gestoppt werden sollte, kam er zu Fall und stürzte. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der Fahrer rappelte sich umgehend wieder auf und versuchte nach dem Sturz gleich weiter zu Fuß zu flüchten. Dies gelang ihm allerdings nicht lange, denn er konnte nach kurzer Zeit von den zu Fuß verfolgenden Polizeibeamten gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Flüchtigen um einen 35-jährigen Mann aus der Gemeinde Nonnweiler handelt. Da bei dem Mann Ausfallerscheinungen in Bezug auf seine Fahrtüchtigkeit festgestellt wurde, wurden die entsprechenden polizeilichen Maßnahmen eingeleitet.

Anzeige:

An Funkstreifenwagen und Crossmaschine entstanden bei der Verfolgungsfahrt Schäden. Verletzt wurde niemand. Zudem ergaben die ersten Ermittlungen vor Ort, dass das Motorrad nicht zugelassen war.

Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich der vorliegenden Verfolgungsfahrt dauern. Die Polizei sucht Zeugen, die durch den Motorradfahrer gefährdet wurden.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare