Anzeige:

Am Vormittag des 30.04.2020 wurde der Polizeiinspektion Merzig eine offensichtlich verwirrte, weibliche Person gemeldet, die sich am Bahnhof in Beckingen aufhalten solle.

Durch ein Streifenkommando konnte die beschriebene Person, eine 46- jährige Frau aus Dillingen, am Bahnhof angetroffen werden. Die Beamten wollten eine Personenkontrolle durchführen, woraufhin die Frau angab, ihren Ausweis aus ihrem Fahrzeug zu nehmen. Als man der Frau zu ihrem Fahrzeug folgte, setzte sie sich hinein, verschloss den Pkw von innen und flüchtete. Hierbei fuhr sie rückwärts auf die Polizeibeamten zu, die aber nicht von dem Pkw erfasst wurden.

Anzeige:

Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen wurden umgehend eingeleitet, sodass die Person einige Zeit später in Dillingen, in ihrem Auto sitzend, angetroffen werden konnte.

Dort sollte sie erneut einer Kontrolle unterzogen werden. Als die Polizeibeamten zu Fuß zu dem Pkw gingen, flüchtete die Person nochmals und fuhr auf die Beamten zu. Diese mussten dem Fahrzeug ausweichen um nicht erfasst zu werden. Hierbei wurde durch eine Polizeibeamtin ein Warnschuss in den Boden abgegeben.

Anzeige:

Die Frau flüchtete nun mit dem Pkw von Dillingen in Richtung Saarlouis.

Anzeige:

Weitere Fahndungsmaßnahmen führten dazu, dass die Person in Saarlouis mit ihrem Fahrzeug angetroffen werden konnte. Die sich psychisch auffällig verhaltende Frau konnte letztendlich festgenommen werden, wobei sie Widerstand gegen die einschreitenden Polizeibeamten leistete.

Eine Blutprobe wurde entnommen und sie wurde mit dem Ziel der Unterbringung in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare