Am Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr kam es im Drogeriemarkt „Rossmann“ in der Ludweilerstraße zu einem gemeinschaftlichen Ladendiebstahl.

Zwei junge Damen begaben sich in die Parfumabteilung des Marktes und nahmen mehrere Parfumflaschen im Gesamtwert von 190 EUR aus den Regalen und verstauen diese in eine mit Aluminiumfolie ausgekleidete Damenhandtasche.

Anzeige:

Die Tat wurde zu diesem Zeitpunkt durch den Ladendetektiv beobachtet, der die beiden französischen Staatsangehörige kurz darauf ansprach. Beide Damen waren dem Ladendetektiv durch einen gleichgelagerten Diebstahl in einer „Rossmann“-Filiale in Saarbrücken aus dem Jahr 2019 bekannt.

Nachdem die Diebinnen die 4 Parfumflaschen herausgegeben hatten, wollten sie den Markt ohne Preisgabe ihrer Personalien verlassen. Der Ladendetektiv wollte dies verhindern und wurde zunächst verbal attackiert und schließlich von einer der beiden Damen mit der Hand und der leeren Handtasche geschlagen.

Anzeige:

Bis zum Eintreffen der Polizei beruhigte sich die Situation wieder, nachdem der Ladendetektiv den Angriff der renitenten Frau mit einer Backpfeife erwidert hatte. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme gaben die beiden Damen der Polizei gegenüber falsche Personalien an.

Erst die Durchsuchung des von den Damen benutzten PKW führte zum Auffinden eines Führerscheins, aber auch zum Auffinden einer weiteren präparierten Handtasche sowie 5 Flaschen Champagner, deren Herkunft bislang ungeklärt ist. Gegen beide Frauen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Anzeige:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.