Fassungslosigkeit beim FC Freisen – Getöteter Polizist war Spieler des Vereins

Die jungen Leben der beiden Polizisten, die heute Morgen bei Kusel so grausam bei einer Verkehrskontrolle erschossen wurden, endeten viel zu früh.

Anzeige:

Beide Polizisten kamen, wie ihre mutmaßlichen Mörder, aus dem Saarland. Der 29-Jährige Mann war ein Spieler des FC Freisen 1920. Dies gab sein Verein am Abend in einem sehr emotionalen Posting bekannt, welches sich in kürzester Zeit rasant auf den sozialen Medien verbreitet hat. Es wurde auf Facebook bereits über 1.250 Mal geteilt.

Mit diesen rührenden Worten verabschiedet sich der Verein von seinem Sportkameraden:

Der Mensch, mit dem wir kickten, lachten und Freundschaft schlossen, er ist nicht mehr da,…

aus dem Leben, aus unserer Mitte, aber nicht aus unserem Herzen und unserem Team gerissen…

denn er wird in jeder Kabine, bei jedem Spiel, auf jedem Sportplatz bei uns sein, weil wir jedes Mal, wenn wir Auflaufen, jedes Mal, wenn wir einen Sieg feiern und wegen einer Niederlage enttäuscht sein werden, jedes Mal, wenn wir das Glas erheben, an dich denken werden, Alex!

Dazu kostete der Verein ein Bild von ihrem ehemaligen Spieler:

Der emotionale Facebookpost des SC Freisen für ihren getöteten Mitspieler – Bild: Facebook / SC Freisen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren