Die Kurzmeldungen aus Homburg vom 23.02.22

Kleiner Rathaussturm in Bexbach In Bexbach wird es trotz der Pandemielage einen kleinen Rathaussturm geben, das hat Bürgermeister Christian Presch mitgeteilt. Morgen werden das Prinzenpaar der KG „Die Blätsch“ und die MGM Oberbexbach mit jeweils10 Mitgliedern das Rathaus stürmen und nach einem kleinen Wortduell den Schlüssel für die Räumlichkeiten erhalten. Presch ist selbst großer Faschingsfan.   Kita sorgt weiter für Ärger Der Streit um die neue Kita in Einöd geht in die nächste Runde. Die betroffenen Anwohner der Neubausiedlung “Am Heidenhübel” drohen mit einer Klage, sollte das Vorhaben, die Kita am Ende der Siedlung in der Sackgasse zu bauen, weiter verfolgt werden. Der Standort sei wegen Platzmangel für den Durchfahrtsverkehr ungeeignet. Der Homburger Stadtrat hatte trotz der Bedenken eines Gutachters dem Bau dort zugestimmt.   Spendenübergabe Die Blieskasteler Schutzengel erhielten kürzlich eine Spende von 300 Euro von einem Unternehmen aus Ormesheim im Mandelbachtal. Das Unternehmen „Massi e Manu“ vertreibt selbst hergestellte italienische Liköre aus Zitronen von der Almafiküste und Bio-Orangen aus Sizilien. Vor Kurzem gab das Unternehmen nicht benötigte vorgeschälte Orangen ab und spendeten den auf 300 Euro aufgestockten Erlös.   Naturfreunde für Nutzung von Windkraft In einem offenen Brief an die Bürgermeisterin von Mandelbachtal haben sich die Naturfreunde der Sektion Straßenbahn Saarbrücken für die Nutzung von Windkraft ausgesprochen. Im Zielkonflikt zwischen dem Schutz des wertvollen Flora-Fauna-Habitats am Allenberg und dem Beitrag zur Energiewende seien die Entscheidungsträger nun in der Verpflichtung die verschiedenen Aspekte abzuwägen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren