Die Nachrichten aus Saarlouis vom 14.02.22

Die Stadt Dillingen hat eine halbe Millionen Euro für die Sanierung des Wohnblocks im Leipziger Ring erhalten. Hier müssen unter anderem die Gebäudehülle, der Brandschutz sowie die Haustechnik auf Vordermann gebracht werden. Nach Abschluss der Arbeiten soll hier sozialer Wohnraum für 72 Personen zur Verfügung stehen. Insgesamt betragen die Kosten hierfür 4,1 Millionen Euro.

Anzeige:

 

Heute beginnen die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Alten Pfarrgartens in Fraulautern. Derzeit ist geplant, dass die Arbeiten an der befestigten Flächen vor dem Haupteingang der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit bis Mitte März beendet werden können, danach ist der Vorplatz dran. Während der gesamten Bauphase ist im Umfeld des Pfarrgartens und der Pfarrkirche mit Beeinträchtigungen zu rechnen.

 

Ein aufmerksamer Anwohner des Saarlouiser Soutyhofs hat gestern einer älteren Dame das Leben gerettet. Dieser meldete der Polizei einen piependen Rauchmelder in der Nachbarwohnung, nachdem die Bewohnerin nicht reagierte. Zum Zeitpunkt der Türöffnung war die Wohnung sehr stark verraucht und die 90-jährige Bewohnerin lag verletzt auf dem Boden. Ersten Ermittlungen zufolge wurde der Rauchmelder durch angebranntes Essen ausgelöst.

 

Am Samstag musste die Polizei wegen freilaufenden Hühnern an den Dörsdorfer Sportplatz ausrücken. Es konnte recherchiert werden, dass es sich um vier aus-gewachsene Hähne handelte. Einfangversuche misslangen jedoch. Laut Zeugen wurden die Hähne am Donnerstag aus einem Fahrzeug ausgeladen und ausgesetzt. Die Polizei ermittelt daher wegen einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich in der Saarbrücker Straße in Bous ein Verkehrsunfall aufgrund einer alkoholisierten Fahrzeugführerin. Die 30-jährige kam kurz nach Mitternacht von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Pfosten. An dem Ford Focus und den beiden Pfosten entstand ein erheblicher Sachschaden, doch die Fahrerin blieb unverletzt. Die Polizei stellte vor Ort den Führerschein der Frau sicher.

 

Wie die Polizei bekannt gab, ist es seit Anfang Februar in Saarlouis wieder vermehrt zu Aufbrüchen und Diebstählen aus Fahrzeugen gekommen. Dabei wurden meist Seitenscheiben eingeschlagen und anschließend die sich offen im Fahrzeug befindlichen Wertgegenstände entwendet. Die Polizei Saarlouis nimmt Hinweise entgegen und bittet darum, Wertgegenstände nicht offen im Fahrzeug liegen zu lassen.

 

Am Freitagabend wurde die Saarlouiser Polizei in Dillingen auf einen E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen aufmerksam. Das Fahrverhalten des Fahrers deutete auf den möglichen Einfluss von Drogen hin, was später auf der Dienststelle durch einen Drogentest bestätigt wurde. Im Rucksack des 21-jährigen wurden ebenfalls Betäubungsmittel gefunden. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

 

In Lebach wurde gestern ein 28-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall getötet. Der aus Bayern stammende Mann war dabei eine Filteranlage zu reinigen, als sich plötzlich eine Hydraulikklappe schloss unter der sich der 28-jährige befand. Er verstarb noch vor Ort. Neben der Feuerwehr waren auch ein Rettungswagen und der Notarzt vor Ort. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die Kollegen des Verstorbenen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren