Einbrecher (20) in St. Ingbert geschnappt – Er stammt aus dem eigenen Ort!

Am Montag, kurz vor 16:00 Uhr, teilte eine Hauseigentümerin aus der Knappenstraße in 66386 St. Ingbert-Rohrbach, einen gerade laufenden Einbruch bei ihr mit. Der Täter versuchte, sich über die hintere Terrassentür Zugang zum Anwesen zu verschaffen, wobei er von der Eigentümerin gestört wurde und sofort flüchtete.

Anzeige:

Minuten später wurde der flüchtige Täter in der Straße Am Langen Stein, wenige Hundert Meter vom ersten Tatort entfernt, bei einer weiteren Tat beobachtet, wobei er dort ebenfalls sofort die Flucht ergriff.

Die eingesetzten Kräfte der PI St. Ingbert konnten im Rahmen der Fahndung aufgrund der guten Personenbeschreibungen und Hinweisen den Fluchtweg des Täters derart eingrenzen, dass er nach der ca. 45 minütigen intensiven Fahndung – versteckt und auf dem nassen und schlammigen Boden liegend – in einem Gebüsch im Bereich des „Alten Tals“ vorläufig widerstandslos festgenommen werden konnte. Der 20 jährige Deutsche, der ebenfalls aus St. Ingbert stammt, ist der Polizei kein Unbekannter: mehrfache Eigentums-, Körperverletzungs- und Drogendelikte wurden ihm in der Vergangenheit zur Last gelegt.

An den beiden Tatobjekten entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen dauern an. In Ermangelung von Haftgründen für einen U-Haftbefehl musste der 20 jährige Täter noch am selben Abend auf freien Fuß gesetzt werden.

Ihre Polizei St. Ingbert bittet Zeugen und Hinweisgeber, die in diesem Zusammenhang stehenden Wahrnehmungen niederschwellig unter der 06894-1090 zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren