Neue SR-Umfrage zur Saar-Landtagswahl: SPD nun klar vor CDU

Diese Umfrage lässt aufhorchen: Knapp 1 1/2 Monate vor der Landtagswahl im Saarland (findet am 27.03.2022 statt), setzt sich die SPD nun klarer von der CDU ab. Andere Parteien spielen an der Spitze keine Rolle.

Anzeige:

Beide Regierungsparteien gewinnen hinzu
Die Herausforderin um den Ministerpräsidentenposten, Anke Rehlinger (SPD), wird sich über die heute vom SR veröffentlichten Zahlen freuen. Ihr Kontrahent, Amtsinhaber Tobias Hans, weniger. Denn die SPD gewinnt gegenüber der letzten Umfrage vom November 2021 satte 5 Prozentpunkte hinzu, könnte – wäre heute Landtagswahl – demnach mit 38% der Stimmen rechnen. Zwar gewinnt auch die CDU einen Prozentpunkt hinzu, liegt aber mit nun 29% schon 9% hinter der SPD zurück.

Übrige Parteien verlieren leicht
Alle anderen Parteien haben keine Chance auf das höchste Amt an der Saar. Die Linke (hatten bei der letzten Wahl im Jahr 2017 immerhin über 12%) kommen bei der heutigen Umfrage auf 5% (minus 1% im Vergleich zur Umfrage im November 2021) und müssen nun gar um den Einzug in den Landtag bangen. Die Grünen und die FDP, welche in der neuen Bundesregierung mit der SPD die Ampelkoalition bilden, verlieren jeweils sogar 2 Prozentpunkte gegenüber der Novemberumfrage und liegen nun bei 6%. Im Vergleich zur letzten Landtagswahl 2017 aber würden beide hinzugewinnen (Grüne +2%, FDP +3%) und somit wieder in den Saar-Landtag einziehen. Rein rechnerisch wäre im Saarland damit nun, neben der Fortsetzung der bestehenden Großen Koalition (SPD und CDU), auch eine Ampel (SPD, FDP, Grüne) wie im Bund möglich. Auch rot-rot-grün (SPD, Linke, Grüne) wäre eine Option.

AfD drittstärkste Partei
Mit 8% würde die AfD im Saarland drittstärkste Partei werden, würde heute gewählt. Aber auch die AfD verliert im Gegensatz zur letzten Umfrage 1 Prozentpunkt. Die anderen Parteien kommen gemeinsam auf 8% und bleiben im Gegensatz zur letzten Umfrage unverändert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren