Die Kurzmeldungen aus Saarlouis vom 03.03.22

Falscher Katastrophenalarm
Die Bewohner Rehlingens wurden heute morgen gegen vier Uhr von einer heulenden Sirene geweckt. Im Bereich des Saartals löste eine Sirene den Katastrophenalarm aus. Wie die Gemeinde nach Rücksprache mit Wehrführung und Polizei erklärte, handelte es sich um einen technischen Defekt einer Sirene außerhalb des Gemeindegebiets. Es wurde versichert, da
ss weder Gefahr bestand noch bestehe.

Anzeige:

 

Kinos spenden für Ukraine
Die Kinos My Movieworld in St.Wendel, Lebach, Illingen und Saarlouis beteiligen sich jetzt mit einer großzügigen Geste an den Hilfen für die Kriegsopfer in der Ukraine. Gemeinsam mit den anderen Filialen spenden das Kino Capitol Saarlouis und das City Filmstudio Lebach seine gesamten Einnahmen aus dem Verkauf von Süßwaren und Getränken am Samstag. Die Spende geht an das Projekt „Aktion Deutschland hilft“.

 

Geschnappt!
Die Polizei konnte gestern einen gesuchten Sexualstraftäter in Bous festnehmen. Der 40-jährige war in den vergangenen Jahren in einer forensischen Psychiatrie untergebracht, wohin er nach einem Aufgang im Oktober 2021 nicht zurückkehrte. Ermittlungen führten zum Unterschlupf des Flüchtigen, sowie zu Hinweisen auf Helfer. Inzwischen befindet er sich in der JVA Saarbrücken.

 

Wichtelwägen für Kita
Die katholische Kita Sankt Laurentius in Hülzweiler kann sich über zwei neue sogenannte Wichtelwägen freuen. Bereits
2013 wurde die Kita zum Haus der kleinen Forscher ausgezeichnet. Die Wichtelwägen sollen nun als mobiler Kindergarten für 25 kleine Entdecker genutzt werden. Zudem wird damit auch das Platzangebot in der Hülzweiler Kita Sankt Laurentius erweitert.


Grüner Strom aus Ensdorf
Auf dem Ensdorfer Bergmannsheims soll künftig grüner Strom produziert werden. Der Gemeinderat hat sich in seiner letzten Sitzung für die Errichtung eines Photovoltaikanlage ausgesprochen. Der erzeugte Strom der 30 kW-Anlage soll vorwiegend für den Eigenverbrauch genutzt werden. Überschüssiger Strom soll ins Netz eingespeist werden. Mit der Anlage soll auch ein Zeichen für Nachhaltigkeit gesetzt werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren