Mann in Neunkircher City mit Pistole bedroht und ausgeraubt

Der Geschädigte war am Morgen des 11.04.2022 fußläufig vom Stadtzentrum Neunkirchen in Richtung Ringstraße unterwegs. Gegen 08:00 Uhr befand sich der Geschädigte in o. g. Ringstraße in Höhe einer Bushaltestellt nähe dem Jobcenter, als er von einer männlichen Person, welche sich hinter ihm befand in Neunkircher Dialekt angesprochen und nach „Feuer“ gefragt wurde.

Anzeige:

Als der Geschädigte sich umdrehte, um der Person „Feuer“ zu geben, wurde er von dem Täter mit einer schwarzen Pistole bedroht und aufgefordert sämtliche Wertgegenstände incl. Handy zu übergeben.

Nachdem der Geschädigte seinen Geldbeutel ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter in Richtung Innenstadt Neunkirchen.

Täterbeschreibung:

  • max. 25 Jahre alt
  • 170cm – 175cm groß
  • saarländischer / Neunkircher Dialekt
  • keine Maske
  • Kapuzenweset mit Reisverschluss, Farbe dunkelblau od. schwarz
  • Kapuze über den Kopf gezogen mit darunter getragener Wollmütze
  • keine Brille
  • rundes Gesicht
  • kein Bart

Nach Angaben des Geschädigten befanden sich mehrer Personen auf der gegenüberliegenden Straßenseite, dortige Bushaltestellt, unweit vom Tatort entfernt, welche die Tat beobachtet haben könnten.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion in Neunkirchen oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren