Mutmaßlicher Frauenmörder von Schmelz in Forensik gebracht

Heute Abend wurde der mutmaßliche Frauenmörder aus Schmelz vor ein Gericht gestellt. Gegen 19 Uhr erreichte ein Gefangenentransport das Gerichtsgebäude. Zwei Beamte führten den dringend Tatverdächtigen in das Gebäude. Es ist der Mann der heut Morgen gegen 5 Uhr 20 seine Lebensgefährtin umgebracht haben soll. 

Anzeige:

Die Mutter des Mannes hatte die Frau leblos aufgefunden. Sie lebte mit beiden in einer gemeinsamen Wohnung. Anschließend hat sie selbst die Polizei gerufen. Ersten Erkenntnissen am Tatort nach, ging die Polizei direkt davon aus, dass der 43-jährige Schmelzer seine Freundin umgebracht hat. Es ist bisweilen nicht bekannt, on sich der Mann selbst zu den Geschehnissen von heute Morgen geäußert hat. 

Originalaufnahme

Das Gericht hat gegen ihn aufgrund der ersten Beweislage zu einer Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet. Beamte brachten den Mann anschließend in die Forensik nach Merzig, wo er nun auf seinen Prozess wartet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren