Flugzeug muss nach Druckabfall in Saarbrücken notlanden

Saarbrücken – Notlandung-Alarm kurz vor 15 Uhr am Flughafen Saarbrücken-Ensheim! Eine einmotorige Propeller-Maschine mit der Kennung D-MNKK meldet auf dem Flug von Düren plötzlich das Aufleuchten einer Kontrolleuchte.

Diese Route nahm der Flieger bis er in Saarbrücken notlanden musste

Der Pilot war bis zu diesem Zeitpunkt unterwegs auf seinem Rund-Flug um Saarlouis nach Losheim über das Nordsaarland bis Nohfelden und steuerte dann direkt auf den Flughafen Ensheim zu.

Vom Flughafen wird Alarmstufe 1 ausgelöst. Sofort begibt sich die Flughafenfeuerwehr unterstützt von der Berufsfeuerwehr Saarbrücken zur Landebahn und wartet dort auf die Ankunft der Maschine in Notlage.

Um 15:02 Uhr kann das Flugzeug sicher landen. „Der Pilot hatte einen Druckabfall in Treibstoffsystem. Bei der Notlandung gab es keine Verletzen“, so ein Sprecher der Bundespolizei.

Mit Manneskraft wurde anschliessend die Landebahn geräumt: Feuerwehrleute und der Pilot schoben den Flieger zu in Richtung eines Hangars.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren