Welker-Affäre wird zum Agenten-Thriller: Einbruch in GIU-Geschäftsräume

Wird die „Welker-Affäre“ jetzt zum Agenten-Thriller? Wie die ARD zuerst berichtet hat, wurde ´am Wochenende in die Räumlichkeiten der GIU in Saarbrücken eingebrochen. Ob die Einbrecher das Büro von Martin Welker zum Ziel hatten, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Die Spurensicherung ist vor Ort.

Anzeige:

Die zeitliche Nähe zu den Geschehnissen um den Welker-Skandal (Verdacht auf Vorteilsgewährung und Schmiergelder rund um den Umbau des Ludwigsparkstadions) lassen zumindest die Vermutung nahe legen, dass die Einbrecher diesbezüglich Unterlagen gesucht haben. Möglicherweise wurden hier gezielt Beweismittel gesucht.

GIU-Geschäftsführer Martin Welker wurde in der letzten Woche vom Aufsichtsrat der städtischen Baugesellschaft beurlaubt. Ob er noch Zutritt zum GIU-Gebäude hat, ist nicht bekannt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren