Werbung

Anzeige:

 

Polizei und Tiernotruf retten Fischreiher in Saarbrücken-Güdingen

Saarbrücken: Am frühen Samstagabend, den 27. Mai 2023, kam es zu einer ungewöhnlichen Tierrettung in Saarbrücken. Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt erhielt einen Notruf über einen verletzten Fischreiher in der Nähe einer Tankstelle im Stadtteil Güdingen.

Als die Polizeibeamten am Ort des Geschehens eintrafen, fanden sie den Fischreiher mit einem offensichtlich gebrochenen Bein vor. Sie gelang es ihnen, das verletzte Tier einzufangen und sicher im Funkstreifenwagen unterzubringen, bis Hilfe vom Tiernotruf-Saarland eintraf.

Die Fachleute vom Tiernotruf-Saarland nahmen sich des verletzten Vogels an und brachten ihn in eine spezialisierte Auffangstation für Wildvögel. Dort soll sich der Fischreiher von seinen Verletzungen erholen und, wenn möglich, wieder aufgepäppelt werden, um in die Wildnis zurückkehren zu können.

Die erfolgreiche Rettungsaktion zeigt die gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und Tierschutzorganisationen in Saarbrücken. Die Polizei betont dabei die Bedeutung der Meldung von verletzten Tieren durch aufmerksame Bürger. Nur so können auch in städtischen Gebieten Tiere rechtzeitig gerettet und versorgt werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren