Werbung

Anzeige:

 

Harte Strafen für Spieler des 1. FC Fitten nach Angriff auf Schiedsrichter

Merzig – Der Saarländische Fußballverband (SFV) hat gestern, am Mittwoch, entschiedene Maßnahmen gegen mehrere Spieler des 1. FC Fitten ergriffen, nachdem diese in einem Spiel am 28. Mai in Merzig-Ballern einen Schiedsrichter attackiert hatten (wir berichteten an dieser Stelle davon).

Der Vorfall ereignete sich während eines Spiels zwischen dem 1. FC Fitten und der SG Leuktal, als der Schiedsrichter einen Spieler von Fitten nach einem Foulspiel mit einer roten Karte vom Platz stellte. Daraufhin wurde der Unparteiische von mehreren Spielern tätlich angegriffen und verletzt.

Die Spruchkammer des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) traf mehrere entscheidende Maßnahmen gegen die beteiligten Spieler des 1. FC Fitten. Dabei wurde der Spieler, der aufgrund des Foulspiels vom Platz verwiesen wurde, gemeinsam mit dem Torhüter des Vereins für alle Spiele bis zum 6. August gesperrt. Zusätzlich wurde der Spieler, der die Attacke auf den Schiedsrichter initiierte, was zum Abbruch des Spiels führte, für ein ganzes Jahr vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Ein weiterer Spieler des 1. FC Fitten, der an dem Angriff beteiligt war, wird sogar dauerhaft vom SFV ausgeschlossen. Der Verein selbst wurde zusätzlich mit einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belangt. Abschließend wurde das vorzeitig beendete Spiel mit einem Ergebnis von 2:1 zugunsten der SG Leuktal gewertet.

Darüber hinaus hat der SFV bekannt gegeben, dass er die ersten acht Spiele des 1. FC Fitten in der kommenden Saison genau beobachten wird. Sowohl der 1. FC Fitten als auch die SG Leuktal haben bis zum 28. Juni die Möglichkeit, gegen die Entscheidungen Einspruch einzulegen.

Der Angriff auf den Schiedsrichter hatte für Empörung und Besorgnis in der Fußballgemeinde gesorgt. Durch die jetzt verhängten Strafen möchte der SFV ein klares Zeichen setzen, dass solches Verhalten nicht toleriert wird und Konsequenzen nach sich zieht.

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren