Werbung

 

Fahrverbot für LKW: Massiver Brummi-Stau an Luxemburg Grenze

Perl – (Mit Bildergalerie am Ende des Beitrags) Infolge des starken Glatteises hat Luxemburg ein Fahrverbot für LKW ab 7,5 Tonnen erlassen und die Grenze zu Deutschland für schwere Fahrzeuge geschlossen. Diese Maßnahme hat zu erheblichem Unmut unter den LKW-Fahrern geführt, da sich nun massive Staus vor der Grenze bei Remich bilden. Ab der Anschlussstelle Perl bis zum Grenzübergang ist der Verkehr zum Stillstand gekommen.

Die LKW-Fahrer sind gezwungen, in ihren Fahrzeugen auszuharren, bis die Grenzen wieder geöffnet werden. Eine Verbesserung der Wetterbedingungen und damit ein Abschmelzen der Eisflächen wird nicht vor 15 Uhr erwartet, wenn die Temperaturen voraussichtlich auf 7 Grad ansteigen. Selbst dann bleibt ungewiss, wie schnell der tiefgefrorene Boden die Eisflächen auftauen lässt.

Bis eine Entspannung der Situation eintritt, wird erwartet, dass der Stau weiter anwächst. Einige Trucker suchen bereits nach geeigneten Raststätten, um die Wartezeit zu überbrücken. Doch nicht nur Luxemburg hat ein Fahrverbot ausgesprochen – auch Frankreich hat den Verkehr für LKW ab 7,5 Tonnen aktuell untersagt.

Diese Entwicklungen bedeuten schwierige Zeiten für Fernfahrer auf den Straßen. Die Fahrverbote und Grenzschließungen sind notwendige Sicherheitsmaßnahmen angesichts der extremen Wetterlage, führen jedoch zu bedeutenden Verkehrseinschränkungen und Herausforderungen für den Güterverkehr.

Originalaufnahme

Die zuständigen Behörden arbeiten intensiv daran, die Situation zu überwachen und Lösungen zu finden, um den Verkehr so schnell wie möglich wieder zu normalisieren. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat dabei höchste Priorität. Wir halten Euch über unseren WhatsApp-Kanal weiter auf dem Laufenden (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren