Werbung

Anzeige:

 

Herzzerreißende Rettungsaktion: Entenküken aus Kanalrohr gerettet

Saarhölzbach – (Bildergalerie am Ende des Beitrags) Ein ungewöhnlicher und rührender Rettungseinsatz fand gestern Abend in Saarhölzbach statt, als Entenküken aus einem alten, verwinkelten Kanalrohr unter einem Haus gerettet wurden. Die Cousine von Lesereporterin Coroni hörte ein leises Piepsen unter ihrem alten Haus und stellte schnell fest, dass die panisch schreiende Entenmama, die in der Nähe herumflog, nach ihren Küken suchte.

Diese kontaktierte sofort die Tierhelfer. Nach einer ersten Inspektion der komplizierten Lage beschlossen diese, die Feuerwehr um Hilfe zu bitten. Kurz darauf trafen sieben bis acht Feuerwehrleute am Einsatzort ein. Nach einer eingehenden Untersuchung kamen sie zu dem Schluss, dass keine herkömmlichen Gerätschaften ausreichen würden, um die Küken zu erreichen.

Mit Einfallsreichtum und Teamarbeit suchten die Feuerwehrleute Eimer und Fangkörbe zusammen und besorgten Feuerwehrschläuche. Die Idee war, das Rohr unter dem Haus durchzuspülen, sodass die Entenküken in die bereitgestellten Fangkörbe gespült würden. Die Rettungsaktion war erfolgreich: Zwei Küken konnten lebend gerettet werden, während eines leider verstarb. Die geretteten Küken wurden liebevoll gesäubert und von Tatjana zur Kleintierauffangstation von Manuela Schuster gebracht, wo sie auf ein weiteres Entenbaby trafen, das am Morgen auf einer Wiese in Saarhölzbach gefunden worden war.

Die Feuerwehr zeigte beeindruckende Einsatzbereitschaft und bewältigte schwierige Bedingungen, um den Schlauch an die Stelle hinter dem Haus zu bringen. Enge, holprige Treppen und steile Anstiege erschwerten den Zugang. Die Anwohner waren überwältigt von der Hingabe und dem Engagement der Feuerwehrleute. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren