Werbung

Anzeige:

 

Schwerer Unfall bei Neunkirchen: Ford Fiesta prallt gegen Baum

Neunkirchen – (Bildergalerie am Ende des Beitrags) Am Samstagabend (29. Juni 2024)  ereignete sich gegen 19:30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der L113, kurz nach dem Ortsausgang Neunkirchen. Ein junger Autofahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Ford Fiesta von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum im Straßengraben. Das berichtet die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt.

Trotz seiner Verletzungen konnte der Fahrer den Notruf 112 wählen und seine Arbeitskollegen alarmieren, darunter ein Feuerwehrmann aus dem Regionalverband Saarbrücken. Rettungskräfte der Neunkircher Innenstadtwache trafen kurze Zeit später ein und begannen mit der Erstversorgung des Unfallfahrers. Aufgrund der erheblichen Verformung des Fahrzeugs und der sich verschlechternden Gesundheitszustände des Patienten entschied der Einsatzleiter, die Windschutzscheibe schnell zu entfernen, um eine rasche Rettung zu ermöglichen.

Der Fahrer wurde aus dem Steilhang geborgen und bis zum Eintreffen des Notarztes von Rettungssanitätern der Feuerwehr versorgt. Während der Rettungsmaßnahmen entdeckten Einsatzkräfte der Unterstützungseinheit aus Ludwigsthal nur wenige hundert Meter von der Unfallstelle entfernt einen verletzten Bussard auf der Fahrbahn. Die Polizeibeamten der vor Ort befindlichen Diensthundestaffel übernahmen die Versorgung und den Transport des nicht mehr flugfähigen Raubvogels in eine Tierklinik.

Auf dem Rückweg zur Feuerwache fanden die Besatzungsmitglieder des Hilfeleistungslöschfahrzeugs eine gestürzte Person im Bereich der Hohlstraße vor. Auch hier leisteten die Sanitäter bis zum Eintreffen des Rettungswagens erste Hilfe. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren