Syrer (16) droht von Wohnhaus zu springen

Beckingen. Am Donnerstagnachmittag, 21. Januar, gegen 17:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem augenscheinlichen Suizidversuch in die Haustadter-Tal-Straße in Beckingen alarmiert.

In einer Wohnunterkunft für minderjährige Flüchtlinge war ein 16-jähriger Syrer nach einer Streitigkeit auf das vereiste und fast 10 Meter hohe Dach des Hauses geklettert. Zuvor sollte ein in der Vergangenheit hochgekochter Streit zwischen den Anwohner geklärt werden. Auf dem Dach stehend verhandelte der Lebensmüde fast 3 Stunden mit Polizei und Dolmetscher, bevor er zurück in das Haus kletterte.

Gegen 20:15 Uhr hatten die Experten der Verhandlungsgruppe den 16 Jährigen von einer Rückkehr überzeugt. Der Syrer wurde noch in der Nacht in eine andere Wohngruppe verbracht. Er blieb unverletzt.

Das ebenfalls angeforderte SEK (Sondereinsatzkommando) konnte den Einsatz abbrechen. Neben den Feuerwehren Merzig und Beckingen waren auch ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Für die Dauer der Verhandlungen wurde die Straße großräumig abgeriegelt.

 

 

Tags: ,